Konfi-Arbeit


Bericht Konfilympia 2021 am 18.09. 2021 in Wickrathberg

 

Konfirmanden aus dem Kirchenkreis gemeinsam auf dem Weg

 

Manche Probleme lassen sich nur lösen, wenn man gemeinsam an einem Strang zieht. Oder sich darüber abspricht, wer wann in welche Richtung zieht. Diese Erfahrung machten Konfirmandinnen und Konfirmanden aus dem Kirchenkreis Gladbach-Neuss sehr konkret, als sie mit Hilfe eines von vielen Fäden gelenkten Krans einen Turm bauen sollten. Da waren Absprachen nötig, Zuhören und Abwägen, um das gemeinsame Ziel zu erreichen. Der sogenannte Tower of Power war eine von zehn Stationen, die das Konfipoly-Team für die Konfis im Garten hinter der Wickrathberger Kirche vorbereitet hatte.

 

Bei den anderen Stationen galt es, zusammen eine Pipeline oder einen Jenga-Turm zu bauen, Riesen-Seifenblasen zu produzieren, mit Pfeil und Bogen das Ziel zu treffen oder beim Bibelquiz sein Wissen unter Beweis zu stellen. Für den Weg durch die zehn Stationen bekamen die Gruppen je einen Leinenrucksack, der an jeder Station nach der erfolgreichen Teilnahme mit kleinen symbolischen Gegenständen gefüllt wurde – als Proviant für den gemeinsamen Weg, den die Konfi-Gruppen gehen.

 

„Gemeinsam auf den Weg – come along nach Emmaus“ war das Motto, unter das das Vorbereitungsteam um Pfarrer Burkhard Kuban und Jugendreferent Detlef Bonsack das Konfinopoly-Angebot in diesem Jahr gestellt hatte. „Wir sind sehr froh, dass die Veranstaltung pandemiekonform stattfinden konnte“, sagt Jugendreferent Bonsack. „Viele Konfirmandengruppen konnten sich ja bisher kaum treffen und kennenlernen.“ Umso wichtiger, das jetzt spielerisch nachholen zu können und sich als Gruppe zu empfinden.

 

160 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus den sechs Gemeinden Rheindahlen, Friedenskirche / Hardt, Wickrathberg, Otzenrath-Hochneukirch, Kirchherten und Kaarst nahmen am Samstag, den 18. September 2021 in zwei Durchgängen an dem Angebot teil. Vor dem Start am Vormittag gab Superintendent Dietrich Denker den Gruppen einen geistlichen Impuls mit auf den Weg, am Nachmittag übernahm Pfarrer Kuban diesen Part.

 

Nach der Abschlussandacht herrschte Einigkeit: an diesem Tag waren die Konfirmandengruppen weiter zusammengewachsen und gingen mit viel Motivation wieder in den Unterricht vor Ort. Eine Neuauflage für 2022 ist fest eingeplant.

 

 


KONFIRMANDENTEAMS AUS HARDT UND KAARST GEWINNEN KONFI-CUP 2020

Insgesamt hatten sechs Fußballmannschaften am jährlich stattfindenden Turnier für die Konfirmanden des Kirchenkreises in der Soccerhalle in Mönchengladbach-Neuwerk teilgenommen. Die Teams kamen aus Mönchengladbach, Kaarst und Wevelinghoven. Jede Mannschaft spielte gegen alle fünf anderen Teams. Angefeuert wurden sie von den begleitenden Pfarrern, Jugendleitern, ehrenamtlichen Teamern und Eltern. Die Spiele verliefen außerordentlich fair, es gab weder rote noch gelbe Karten. Auch das trug zur tollen Stimmung während des Turniers bei.

Neben dem Fußball-Wettbewerb fand zum zweiten Mal auch eine Spaßolympiade statt, die parallel von vier Teams ausgetragen wurde. Hier wurden möglichst hohe Türme aus ungewöhnlichen Materialien gebaut, Papierflieger um die Wette fliegen gelassen, Begriffe pantomimisch vorgeführt und erraten oder in der Staffel möglichst geschickt Klötzchen transportiert. Es siegten die Spaß-Olympioniken der zweiten Gruppe der Kaarster Konfirmanden vor den beiden Teams aus Wickrathberg. „Es ist besonders schön, dass die Spaßolympiade inklusiv funktioniert und wirklich alle mitmachen können“, sagt Nadine Schlutzkus, Jugendreferentin des Kirchenkreises.

Weil alle so viel Spaß hatten, wünschten sich die Teamer, die ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Jugendarbeit der Gemeinden, einen eigenen Wettbewerb. „Einen Teamer-Cup planen wir gern“, verspricht Jugendreferent Detlef Bonsack.

Der Konfi-Cup wird von den Jugendreferenten des Kirchenkreises Gladbach-Neuss organisiert und  jährlich ausgetragen. Alle zwei Jahre gibt es einen Konfi-Cup der Landeskirche, für den sich das Siegerteam qualifiziert, das nächste Mal 2021.



Konfinopoly 2019

Am 21.09.2019 trafen sich über 100 Konfirmanden aus dem Kirchenkreis im Gemeindezentrum Rheydt-West zum diesjährigen Konfinopoly. Zum Thema "Die Ich-bin-Worte" durchliefen die Teilnehmer 12 Stationen um kreativ, sportlich, mit allen Sinnen das Thema zu bearbeiten. Am Ende siegten zum erstenmal zwei Konfigruppen aus der Friedenskirche MG, Bezirk Hardt.